DE / EN

 



Preisverleihung an Helmut Federle (links) am 20. Januar 2016 bei Ricola in Laufen.
Lukas Richterich, Präsident der Ricola Familienholding gratuliert Helmut Federle
zum Preis der Sammlung Ricola.




Preis der Sammlung Ricola an Helmut Federle verliehen

„Metropolitan und International“ nennt der deutsche Schriftsteller Jan Thorn-Prikker die Kunst von Helmut Federle: „Souverän lässt er die Grenzen von Ländern, Kontinenten und Zeiten hinter sich“, schreibt Thorn-Prikker, “und bewegt sich als Weltbürger in fremden Kulturen, als wären sie ihm seit jeher vertraut. Sein Feld ist die Welt, seine Zeit ist die Geschichte, seine Bezugspunkte sind die Hochkulturen aller Zeiten.“

Helmut Federle wurde 1944 in Solothurn geboren. Er studierte von 1964 bis 1969 an der Malklasse von Franz Fedier in Basel und lehrte von 1999 bis 2007 als Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. 1997 stellte Federle im Pavillon der Schweiz auf der Biennale von Venedig aus. Am 20. Januar 2016 wurde Helmut Federle in Laufen der Preis der Sammlung Ricola verliehen. Werke des Künstlers aus der Sammlung sind im Marketing-Gebäude der Ricola ausgestellt. Die Laudatio von Stanislaus von Moos liegt in gedruckter Form vor und kann bei der Sammlung Ricola bezogen werden.

Kunst aus der Schweiz

Home
Aktuell
– Oktober 2017
– April 2017
– Januar 2017
– Mai 2016
– Dezember 2015
– Mai 2015
– März 2015
– Dezember 2014
– August 2014
– Mai 2014
– Oktober 2013
– April 2013
– Juli 2012
– März 2012
– November 2011
– Mai 2011
– Januar 2011
Vivian Suter for Ricola
Shirana Shahbazi for Ricola
Sammlung
Künstlerinnen und Künstler
Preis der Sammlung Ricola
Leitbild
Geschichte
Architektur
Kontakt/Impressum

Intra-Art
<!--elektronische Kunst-->