DE / EN






Helmut Federle erhält den Preis der
Sammlung Ricola 2016


Der Preis der Sammlung Ricola 2016 geht an den in Wien lebenden Schweizer Künstler Helmut Federle. Die Auszeichnung umfasst ein Preisgeld von 20‘000 Schweizer Franken sowie eine Publikation mit der Laudatio des Kunstwissenschaftlers Stanislaus von Moos. Verliehen wird der Preis am 20. Januar 2016 am Hauptsitz von Ricola in Laufen (Schweiz).

Mit Helmut Federle wird ein Künstler der Sammlung Ricola ausgezeichnet, der in seinem Werk die westliche Moderne und ihre Sprachen mit anderen Kulturen, Epochen und Traditionen auf immer neue Weise in Verbindung bringt und mit seiner Person dafür einsteht, die Kunst als „Spiegel übergeordneter existentieller Fragen“ zu verstehen.

Als weltweit tätiges Familienunternehmen steht Ricola für qualitativ hochstehende Produkte, für Tradition, aber auch für eine internationale, moderne und offene Schweiz. Die in der Ricola Familienholding zusammengefassten Aktionäre, bauen seit 1975 die Sammlung Ricola mit Gegenwartskunst aus der Schweiz auf. Die Auseinandersetzung mit aktueller Kunst ist Bestandteil der Familien- und Unternehmenskultur. Die Sammlung ist in den Betriebsräumen der Firmengruppe ausgestellt, für Mitarbeitende am Arbeitsplatz somit täglich zugänglich.


Laudatio für Helmut Federle von Stanislaus von Moos:
Download PDF

Mehr zu Helmut Federle unter:
Der Preisträger 2016

 



Kunst aus der Schweiz

Home
Aktuell
Vivian Suter for Ricola
Shirana Shahbazi for Ricola
Sammlung
Künstlerinnen und Künstler
Preis der Sammlung Ricola
– Der Preis 2016
Der Preisträger 2016
Der Preis 2014
– Der Preisträger 2014
Leitbild
Geschichte
Architektur
Kontakt/Impressum

Intra-Art
<!--elektronische Kunst-->