DE / EN













Bruno Jakob

wurde 1954 in Jegenstorf (Schweiz) geboren und lebt seit 1983 in New York City. Jakob studierte 1976-78 Malerei an der Kunstgewerbeschule in Basel bei Franz Fedier und 1978-81 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Christian Megert.

Bruno Jakob entwickelte früh ein Interesse für das Unsichtbare, Verborgene, Latente, Verlorene, Unrealisierte sowie das Nichtdarstellbare der Realität und bearbeitete diese Aspekte in seinen „Invisible Paintings“ der letzten dreissig Jahre malerisch, in dem er als Malmittel u. a. Wasser, Energie, Gedanken und Berührung verwendet hat. Mit seiner unsichtbaren Malerei und den Performances, in denen Bruno Jakob vor Publikum malt, wendet sich der Künstler an die offene Wahrnehmung und die Vorstellungskraft der Betrachter. Mit Bruno Jakob wird eine eigenständige Position jenseits aller Moden ausgezeichnet, die sich der Enge der Schweiz und der Weite der Welt verbunden weiss.

Bruno Jakob lebt und arbeitet seit 1983 in New York City, US
Ausstellungsverzeichnis: www.peterkilchmann.com


Essay zu Bruno Jakob
von Roman Kurzmeyer

Vom Autor überarbeitete und gekürzte Fassung eines Textes im Katalog der Ausstellung von Bruno Jakob im Kunsthaus Langenthal 2007, S. 14-21.

Download PDF


Kunst aus der Schweiz

Home
Aktuell
Vivian Suter for Ricola
Shirana Shahbazi for Ricola
Sammlung
Künstlerinnen und Künstler
Preis der Sammlung Ricola
– Der Preis 2016
– Der Preisträger 2016
– Der Preis 2014
– Der Preisträger 2014
Leitbild
Geschichte
Architektur
Kontakt/Impressum

Intra-Art
<!--elektronische Kunst-->